keyvisual



Home
Wir und unsere Hosta
Hosta-Hitliste
Aktuell
Abgabe-Liste 2017
Hosta im Bild
Virus
Hosta-Splitter
Streaked+Tetraploid
Mini-Hosta + BMEars
Hosta-Turbo
Broschüre+Literatur
lesens+wissenswert
die Hosta-EMail
Wir in hostalibrary
Hosta kreuzen
Links + Impressum

29.7.2015

Neue mit Virus befallene Sorten gefunden:

 

 

 

  Mit Virus ist nicht zu spaßen, weil andere in der Nähe befindliche andere Pflanzen angesteckt werden können, nicht eben nur Hostas! Das sollte man wissen und daher konsequent handeln: Die Restmülltonne ruft!

 

30.04.2015
Hosta-Pflanzen in der Frühjahrs-Kauflaune besonders auf Virus prüfen!

Jetzt im Frühling werden allerorts schon gut entwickelte Hostapflanzen angeboten. Dagegen ist nichts einzuwenden. Aber man sollte ein wenig aufpassen und sich die Blätter genau ansehen, denn es gibt gerade bei den Billigangeboten hin und wieder viruskranke Pflanzen, die man keinesfalls kaufen sollte. Es kommt auch nicht darauf an, ob die Pflanze gerade für den eigenen Bestand gekauft werden sollte - weil sie ja so besonders schön ist. Die Krankheit wird meist in der Meristemvermehrung bei Verwendung nicht völlig steriler Arbeitsgeräte übertragen. Befallen werden können alle Blattfarben Grün-Blau-Gelb mit den jeweils charakteristischen Zeichen sein.
Gemein
ist: diese Viruserkrankung kann sich auf andere Pflanzen im Garten ausbreiten.
Wer solch befallene Pflanzen bei sich entdeckt, sollte sie - wie auch auf den Fotos vermerkt - mit umgebender Erde großzügig ausgraben und sofort in die Mülltonne tun. Gleiches mit der getopften Pflanze komplett mit Topf. Der Virus geht nicht wieder weg; zwischenlagern oder die (ehemals
teure ?) Pflanze an anderer Stelle wieder einsetzen hilft nix, eher kann sich die Situation verschlimmern! An die Stelle der ausgegrabenen Hosta sollte mindestens 2 Jahre lang keine Hosta wieder eingesetzt werden. Und bitte nicht vergessen: das verwendete Gartengerät gut säubern, am besten mit Brennspiritus abspülen.
Auch wäre es sehr schön, Freunde auf diese Zusammenhänge aufmerksam zu machen.

Zuchtbetriebe achten im Prinzip sehr genau auf virusfreie Warenauslieferung. In früheren Jahren war das leider nicht immer so. Viele zehntausend (!) Pflanzen wurden vernichtet, damit der „Ruf nicht ruiniert wurde“! Wie sich die Meristemvermehrung in asiatischen Ländern auf die Qualität der Pflanzen auswirken wird bleibt genau zu beobachten. Die Viruserkrankungen an Hosta sind nicht neu. Wer mag, kann sich weitere Bilder und Behandlungsanweisungen aus dem Internet – wenn leider auch meist auf Englisch - holen, als eine Adresse:

www.hostalibrary.org/firstlook/HVXsymptoms.htm


Auf diese Krankheiten bei Hosta ist aufmerksam zu machen, ich sehe leider immer noch zuviel kranke Ware im Angebot. Jeder sollte da gut vor einem Kauf sein Wissen über Virus erweitert haben.

 

Virusbefallene Pflanzen: Seien Sie konsequent !!

 

Top
aktuell, seedpod, Hostasaat, Blue Mouse Ears,hitliste,Hosta-Buch, Buch über Hosta, Bücher über Hosta, ISBN 978-3-00-058595-1